Zum Inhalt springenZur Suche springen

Gutachten

Nach Abgabe aller geforderten Unterlagen werden die Berichterstatter aufgefordert, in längstens drei Monaten ein Gutachten vorzulegen.

Prüfungstermin vereinbaren

Sobald die Gutachten vorliegen, werden Sie darüber informiert.

Bei der Abgabe Ihrer Unterlagen erhalten Sie einen Terminbogen, auf dem Sie nach Absprache mit Ihren Berichterstattern und dem Promotionsbüro einen Termin für Ihre mündliche Promotionsprüfung eintragen .
Bitte tragen Sie auf dem Terminbogen auch den Hörsaal oder den Seminarraum ein, in dem Ihre öffentliche Promotionsprüfung stattfindet (Gebäude Nr./Raum Nr.).

Zusätzlich erhalten Sie eine Prüferliste. Ihre Betreuerin / Ihr Betreuer schlägt der Dekanin bzw. dem Dekan drei weitere Prüfer / Prüferinnen (zusätzlich zu den Gutachtern) vor. Den Terminbogen und die Prüferliste erbitten wir umgehend zurück.

Die auf dem Terminbogen einzutragende Auslagefrist (während der Vorlesungszeit: 12 Kalendertage Auslage und 2 Werktage Widerspruchsfrist, außerhalb der Vorlesungszeit: 18 Kalendertage Auslage und 2 Werktage Widerspruchsfrist) wird vom Dekanat eingetragen.

Prüfungstermin

Über den festgelegten Prüfungstermin werden Sie, alle Hochschullehrer/-innen des jeweiligen Faches und alle Berichterstatter/-innen schriftlich informiert. Ihre Promotionsprüfung wird im Kalender der Webseiten der Fakultät angekündigt.

 

Verantwortlichkeit: