Zum Inhalt springenZur Suche springen

Was ist der Bachelor Naturwissenschaften?

Im Bachelorstudiengang Naturwissenschaften

  • erhalten Sie eine fundierte naturwissenschaftliche Grundausbildung im ersten Studienjahr,
  • spezialisieren Sie sich erst ab dem zweiten Studienjahr für einen Studienschwerpunkt aus einem der fünf Fächer:
    • Biologie,
    • Chemie,
    • Informatik,
    • Mathematik,
    • Physik,
  • sammeln Sie Erfahrungen im interdisziplinären Arbeiten,
  • werden Sie persönlich bei der Planung des individuellen Studienverlaufs beraten,
  • qualifizieren Sie sich für die heutige interdisziplinäre Forschungs- und Arbeitswelt.

 

Phasen

Das Studium der Naturwissenschaften besteht aus zwei großen Phasen: der Einführungsphase im ersten Studienjahr und der Vertiefungsphase ab dem zweiten Studienjahr.

In der Einführungsphase im ersten Studienjahr belegen Sie die Veranstaltungen "Physik" und "Mathematische Methoden für Naturwissenschaften".

Aus den folgenden Grundlagenveranstaltungen (Modulen) der fünf naturwissenschaftlichen Fächer können Sie wählen:

  • Biologie: Genetik, Mikrobiologie, Botanik und Zoologie
  • Chemie: Allgemeine und Anorganische Chemie, Organische Chemie
  • Informatik: Programmierung, Rechnerarchitektur
  • Mathematik: Lineare Algebra I, Analysis I
  • Physik: Elektrizität und Magnetismus

Bis zum Ende des ersten Studienjahres entscheiden Sie sich für einen fachlichen Studienschwerpunkt. In der Vertiefungsphase, ab dem zweiten Semester, belegen Sie dann Veranstaltungen Ihres fachlichen Schwerpunktes sowie interdisziplinäre Vertiefungsmodule.

Die Vertiefungsphase besteht aus drei Bereichen. Kern dieser Phase ist der jeweils gewählte fachliche Studienschwerpunkt. Die beiden weiteren Bereiche sind:

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Vertiefung:

Begleitend zum Studienschwerpunkt erlangen Sie mit Ihren Mitstudierenden zusammen wertvolle Kompetenzen im interdisziplinären Arbeiten. Das Modul "Einführung in naturwissenschaftliches Arbeiten" legt im 3. Semester eine wichtige Grundlage. Im naturwissenschaftlichen Projektpraktikum (4. Semester) wenden Sie Ihr Fachwissen an und bearbeiten mit Mitstudierenden interdisziplinäre Fragestellungen.

Parallel zur Bachelorarbeit findet im 6. Semester ein Abschlussseminar statt. Dort werden die fachspezifischen Ergebnisse der Bachelorarbeit den Mitstudierenden vorgestellt. Somit erwerben Sie unter anderem die Kompetenz, wissenschaftliche Zusammenhänge verständlich darzustellen.

Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Ergänzungsbereich:

Module aus anderen Fächern als dem eigenen Studienschwerpunkt können hier belegt werden. Je nach Studienschwerpunkt und erreichter Studienleistung (ECTS) kann dieser Bereich entfallen.

Bis zum Ende des zweiten Semesters entscheiden Sie sich für einen Schwerpunkt in einem der fünf Fächer (Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik). Regelmäßige Beratungstermine mit der Studiengangskoordinatorin unterstützen Sie bei der Modulwahl im ersten Studienjahr und bei der individuellen Stundenplangestaltung ab dem zweiten Studienjahr.

In Ihrem Studienschwerpunkt belegen Sie festgelegte fachspezifische Module, die Sie dem Musterstudienverlaufsplan entnehmen können (s. unten). In Vorlesungen sowie in dazugehörigen vertiefenden Übungen erwerben Sie wichtiges Fachwissen. Je nach Schwerpunkt belegen Sie Praktika, in denen Sie in Kleingruppen wissenschaftliches Arbeiten und Experimentieren erlernen. In höheren Semestern können Sie schwerpunktintern Module zur Spezialisierung wählen. Im letzten Semester des Bachelor Naturwissenschaften erforschen Sie in einem Spezialgebiet Ihres Studienschwerpunkts eigenständig eine naturwissenschaftliche Fragestellung.

Fachliche Schwerpunkte

Zum Schwerpunkt Biologie gehören die Module:

  • Biochemie
  • Biophysik
  • Entwicklungsbiologie
  • Ökologie und Evolution
  • Tier- und Pflanzenphysiologie
  • Zell- und Molekularbiologie

Zum Schwerpunkt Chemie gehören die Module:

  • Chemie der Elemente und zugehöriges Praktikum
  • Grundlagen der Physikalischen Chemie und zugehöriges Praktikum
  • Organisches-Chemisches Synthesepraktikum
  • Vertiefte Organische Chemie

Zum Schwerpunkt Informatik gehören die Module:

  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Datenbanken und Betriebssysteme
  • Einführung in Rechnernetze
  • Softwareentwicklung im Team
  • Theoretische Informatik

Zum Schwerpunkt Mathematik gehören die Module:

  • Algebra
  • Analysis II
  • Analysis III
  • Funktionentheorie
  • Lineare Algebra II
  • Numerik
  • Stochastik

Zum Schwerpunkt Physik gehören die Module:

  • Experimentelle Atomphysik
  • Theoretische Elektrodynamik
  • Theoretische Mechanik
  • Quantenmechanik
  • Statistische Mechanik
Verantwortlichkeit: