Zum Inhalt springenZur Suche springen
Fakultätsspezifische Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

(Letztes Update: 17.05.2021)

Bitte beachten Sie: Regelungen, die den Hochschulbetrieb betreffen, sind abhängig von den Entscheidungen der Ministerpräsidentenkonferenz und den daraus resultierenden rechtlichen Vorgaben des Landes NRW. Mit einer Umsetzung an den Hochschulen ist immer erst zeitverzögert zu rechnen.

Neu:

Liebe Kolleg*innen, liebe Studierenden,

Bitte informieren Sie sich zuerst über die universitätsweit geltenden Informationen der HHU zum Umgang mit der Pandemie auf der zentralen Webseite www.corona.hhu.de/, die laufend aktualisiert wird. Hier finden Sie die Neuigkeiten zum Thema SARS-CoV-2, die die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät betreffen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir manchmal nur zeitverzögert auf die Entwicklungen reagieren können.

Auch weiterhin ist die Math.-Nat.-Fakultät bestrebt, das Ausbildungs- und Prüfungsniveau nicht abzusenken. Trotzdem bitten wir unsere Dozierenden um einen pragmatischen, studierendenorientierten Umgang mit den bestehenden Regelungen. Unser Ziel ist nach wie vor, die Studierenden mit allen Kräften zu unterstützen, damit sie trotz der Bedrohung durch den Coronavirus möglichst zügig zu einem erfolgreichen Studienabschluss gelangen können.

Die im Folgenden aufgeführten Regeln basieren auf den Erlassen der Landesregierung und der Vorgaben des Rektorats. Bitte lesen Sie daher auch:

Allgemein gilt:

  • Bis einschließlich 30. April finden keine Präsenzveranstaltungen in Hörsälen und Seminarräumen der Universität statt, auch wenn Sie diese Räume gebucht haben. Sollten Sie die Hörsäle für Vorlesungsaufzeichnungen benötigen, melden Sie sich bitte zeitnah unter Angabe des Hörsaals und des Zeitfensters, damit wir sicherstellen können, dass diese Hörsäle in Betrieb bleiben und belüftet werden.
  • Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der Beschlüsse der Landesregierung sind weitere Einschränkung im Lehr- und Prüfungsbetrieb an der HHU leider unvermeidlich. Lehrveranstaltungen in Präsenz sind daher bis zum Ende der Vorlesungzeit untersagt (mit sehr wenigen Ausnahmen). Nach Möglichkeit sollen sie online fortgeführt werden.
  • Die Mensa und übrigen gastronomischen Einrichtungen des Studierendenwerks sind geschlossen.
  • Auf dem gesamten Campus sowie an allen von der HHU genutzten weiteren Liegenschaften besteht die Verpflichtung, eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine Ausnahme gilt für Beschäftigte am eigenen Arbeitsplatz, sofern dort die notwendigen Hygienemaßnahmen (z.B. Mindestabstand von 1,5 m oder Abtrennung durch Glas) eingehalten werden. In besonderen Situationen sind medizinische Masken (oder FFP2-Masken und deren Äquivalente) erforderlich.
  • Die aktuellen Hygienekonzepte finden Sie auf der zentralen Corona-Webseite der HHU. Die Hygienekonzepte sind stets zu gewährleisten und einzuhalten.
  • In Besprechungsräumen der HHU ist die personen-spezifische Mindestfläche von 8,0 m2/Person einzuhalten. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt Hygienemaßnahmen bei der Nutzung von Seminar-/Besprechungsräumen.
  • Lüften Sie genutzte Besprechungsräume mindestens alle 45 Minuten durch vollständiges Öffnen der Fenster für 5 Minuten!

 

  • Mündliche Prüfungen werden vorerst nur noch als Online-Prüfungen durchgeführt. In begrenzten Ausnahmefällen kann der Studiendekan schriftliche Prüfungen genehmigen, die aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht verschoben werden können.
  • Zur Durchführung von Online-Prüfungen beachten Sie bitte die Ordnung zur Regelung von Prüfungen in elektronischer Kommunikation. Zur Durchführung von Prüfungen in Präsenz beachten Sie bitte unsere Vorgaben und Empfehlungen.
  • Klausuren werden immer noch bis auf Weiteres zentral koordiniert.
  • Klausureinsichten sollten nach Möglichkeit ebenfalls online durchgeführt werden. In begründeten Ausnahmefällen können Klausureinsichten für Studierende, die die Klausur nicht bestanden haben, in Präsenz durchgeführt werden. Diese sind beim zu beantragen und sind unter Beachtung der generellen Hygienevorgaben durchzuführen. Hierzu haben wir eine Handreichung für Sie erstellt.
  • Die Prüfungsausschüsse können die Frist für die Abgabe von Abschlussarbeiten auf schriftlichen Antrag im Einzelfall oder für ganze Studiengänge verlängern.
  • Sollte die COVID-19-Pandemie die Durchführung der Arbeit beeinträchtigt haben, so ist dies von dem/der Studierenden dem Betreuer schriftlich bekannt zu machen. Solche Beeinträchtigungen sollen von den Gutachtern bei der Bewertung der Arbeit angemessen berücksichtigt werden.
  • Abschlussarbeiten, die keine Präsenz erfordern, können uneingeschränkt begonnen und angemeldet werden. Studierende, die für die Durchführung ihrer Abschlussarbeit auf die Nutzung eines Labors angewiesen sind und bereits im alten Jahr (2020) mit vorbereitenden Labortätigkeiten begonnen haben, dürfen ihre Abschlussarbeit anmelden und in Abstimmung mit dem Betreuer bzw. der Betreuerin im Labor fortführen. Bitte beachten Sie, dass keine Garantie besteht, dass diese Regelung bei weiteren Einschränkungen bestehen bleibt.

Raumbuchungen können derzeit nur noch von einem eng definierten Personenkreis durchgeführt werden (in der Regel von einer Person pro Fach). Bitte wenden Sie sich bei Buchungswünschen an die jeweiligen Ansprechpartner*innen in Ihrem Fach.

Befristet beschäftigte Wissenschaftler*innen der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, die durch die Einschränkungen der Arbeitsbedingungen während der Corona-Krise in der Zeit vom 01.03.2020 bis zum 31.08.2020 so beeinträchtigt waren, dass sie ihr Qualifikationsziel nicht in der ursprünglich geplanten Zeit erreichen können und für deren Weiterbeschäftigung keine Mittel zur Verfügung stehen, sollen unterstützt werden. Die Finanzierung durch die Fakultät ist eine Notmaßnahme für die Fälle, in denen die Wissenschaftler*innen mangels Finanzierungsalternative ansonsten von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Vor Antragstellung sind daher die Möglichkeiten einer anderweitigen Finanzierung beispielsweise über Haushaltsstellen, HSP-Stellen oder Corona bedingte Finanzierungsalternativen von Drittmittelgebern vorrangig zu prüfen. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.

  • Die Labor- und Arbeitsgruppenleiter/innen sind verpflichtet, ihre Mitarbeiter/innen auf die Einhaltung der Sicherheitsregeln zu unterweisen und ihre Einhaltung durch entsprechende organisatorische Maßnahmen zu gewährleisten und zu überprüfen. Hierfür steht eine Präsentation von SAUS zur Verfügung, die durch bereichsspezifische Regelungen ergänzt werden kann/muss.
  • Die Anzahl der in den Laboren anwesenden Mitarbeiter/innen darf nicht größer sein als es mit einem effektiven Infektionsschutz vereinbar ist. Studentische Praktikanten sowie Kandidaten/innen, die experimentelle Bachelor- bzw. Masterarbeiten durchführen, sind hinsichtlich der Anforderungen an die Laborsicherheit den Mitarbeitern/innen gleichgestellt und entsprechend in die Zahl der Anwesenden im Laborbereich einzubeziehen.
  • Es ist eine Anwesenheitsliste zu führen, um nach einer COVID-19-Erkrankung einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters Kontaktpersonen schnell und gezielt identifizieren zu können. Die Anwesenheitsliste ist im jeweiligen Labor/Institut aufzubewahren.
  • Für Studierende, die (technische) Schwierigkeiten mit den digitalen Lehrtools wie z.B. Webex haben, bieten wir nun eine Sprechstunde per E-Mail an. Studierende können ihre Anfragen ab sofort an stellen.
  • Die Rocket.chat-Sprechstunde zum Studium im Homeoffice vom SSC und dem Dezernat für Hochschulentwicklung pausiert derzeit. Bereits gestellte Fragen können nachgelesen werden.
  • Die Rocket.chat-Sprechstunde für Lehrende zu eLearning-Fragen bietet das eLearning-Team der HHU derzeit mittwochs zwischen 13:30 und 14:30 Uhr an. Die Sprechstunde eignet sich auch zum Austausch von Best-Practice-Erfahrungen, daher möchten wir einen Besuch der Sprechstunde auch Dozierenden nahelegen, die vielleicht besonders gute Ideen hatten. Auch hier können bereits gestellte Fragen nachgelesen werden.
  • Mitarbeitende und Studierende der HHU können ihre eigene Webex-Lizenz zum Durchführen von Webkonferenzen o.ä. sich hier freischalten lassen: https://webex.hhu.de/accounts/login/?next=/.
  • Eine Übersicht mit den Angeboten der HHU zum Thema eLearning sowie Anleitungen finden Lehrende hier: https://www.elearning.hhu.de/anleitungen-fuer-die-digitale-lehre
  • Das eLearning-Team führt außerdem Workshops rund um die digitale Lehre durch: https://www.elearning.hhu.de/
  • Weiterführende Informationen z.B. zum Thema Homeoffice finden Lehrende hier: https://wiki.hhu.de/pages/viewpage.action?pageId=155157366
  • Eine Empfehlung für nötige Systemvoraussetzungen bei Laptops finden Sie hier: https://wiki.hhu.de/display/HHU/Empfehlung+Notebooks+Digitale+Lehre (erst nach Login mit Ihrer Uni-Kennung sichtbar)
  • Bitte beachten Sie auch das Beratungsangebot zum Studium in Corona-Zeiten, das das SSC weiterhin zur Verfügung stellt.

In den Fächern stehen folgende Ansprechpartner*innen und ggf. Webseiten für spezifischere Regelungen zur Verfügung:

Biologie:

  • Dr.
  • Webseite: http://www.biologie.hhu.de/

Chemie:

  • Prof. Dr.

Biochemie:

  • Prof. Dr. (Tel. 81-10773) und PD Dr. (Tel. 81-12020)

Wirtschaftschemie:

  • Dr.

Informatik:

Artificial Intelligence and Data Science:

  • Prof. Dr.

Mathematik:

  • Für Fragen zum Lehrbetrieb: Prof. Dr. Jürgen Saal (www.math.hhu.de/geschaeftsfuehrung.html)
  • Für Fragen zu Prüfungen: Prof. Dr.

Finanz- und Versicherungsmathematik:

  • Prof. Dr.

Staatsexamen Pharmazie:

  • Dr. (Tel. 81-13828)
  • Webseite http://www.pharmazie.hhu.de/

Industrial Pharmacy:

  • Prof. Dr.  und Dr.

Physik:

  • Prof. Dr.
  • Webseite: www.physik.hhu.de

Medizinische Physik:

  • Prof. Dr.

Psychologie:

  • Prof. Dr.  und Prof. Dr.
  • Webseite: http://www.psychologie.hhu.de/corona.html

Naturwissenschaften:

  • Prof. Dr.

Rückfragen zu den fakultätsspezifischen Regelungen können die Angehörigen der Math.-Nat.-Fakultät richten.

Verantwortlichkeit: